Kunstmuseum aan zee Collecties van
de Vlaamse Gemeenschap
en
Stad Oostende
Alle Werke anzeigen
Photo D. de KievithPhoto D. de KievithHallview HarmoniumFotograaf D. de Kievith
Auf Artwork klicken, um die Einzelheiten zu entdecken

« Zurück zur Startseite

Fast vierzig Jahre wohnte James Ensor in seinem Elternhaus an der Ecke der Vlaanderenstraat und der Van Iseghemlaan. Seine Familie besaß mehrere Souvenirläden. Sie verkaufte Fayence, Porzellan, Muscheln, chinesische Vasen, Korallen aus Neapel, Schmuck aus Algerien und zum Karneval auch Masken. Der Laden lag im Erdgeschoss, die Familie wohnte im ersten Stock, und auf dem Dachboden hatte Ensor sein eigenes Atelier. Als seine Mutter starb, zog Ensor in das Haus, das er von seinem Onkel Leopold geerbt hatte, etwas weiter in derselben Straße, das heutige Ensorhaus. Er war damals 57 Jahre alt. Dort wohnte er bis zu seinem Tod, zusammen mit seinem treuen Hausdiener Gust van Yper.

Hallview Souvenirladen

James Ensor
1860 - 1949 Oostende

Photo D. de Kievith