Kunstmuseum aan zee Collecties van
de Vlaamse Gemeenschap
en
Stad Oostende

Ausstellung

Honoré δ’O - Holy Molecule

In dieser Ausstellung hält Honoré δ’O eine Rückschau auf sein Werk, das er seit Mitte der 1980er Jahre geschaffen hat. In „Holy Molecule“ werden einige Schlüsselwerke aus dem reichen Schaffen des Künstlers beleuchtet. Er verwendet dazu neuzeitliches industrielles Material wie Styropor, PVC, Watte, Plastik, Staubmasken und Murmeln, die einem unablässigen Gedankenfluss Gestalt verleihen.

Ein Styroporkügelchen besteht zu 98 Prozent aus Luft und dämmt am besten. Das Material ist pur, reinweiß, anonym und nachhaltig, weil es sich ausgezeichnet wiederverwerten lässt. Kurz: Styropor steht für alles, nur nicht für künstlerische Qualität. Für Honoré δ’O stellt es die Antimaterie par excellence dar, die es ihm ermöglicht, mit Materie etwas Nicht-Materielles auszudrücken. Die sterile, fast unerträgliche Leichtigkeit der Materie eröffnet eine neue Welt, in der das Denken ausgelöst wird. 

Dieser Künstler transformiert, was uns im Alltag umgibt und oftmals verborgen bleibt, zu wundersamen Kunstobjekten, die Teil einer plastischen und umfassenderen Geschichte sind. In dieser Ausstellung führt er dem Betrachter eine Reihe von Schöpfungsgeschichten vor, die uns zum Wesen des Daseins führen. Honoré δ’O erschafft mit “Holy Molecule” einen Freiraum der Gedanken, einen Ort, wo Kunst und Dokumente mit Wörtern, Begriffen, Gedanken und Sätzen verschmelzen. Diese Ausstellung zeichnet einen kompletten Zyklus, eine Laufbahn, eine Karriere, ein Organ aus Wachstum, Blüte und Vergänglichkeit, ein Gewebe aus Zusammenhängen eines einzigartigen Künstlers, der den Betrachter immer weiter in seine Geschichte hineinführt. 

in Kollaboration mit Galerij Kristof De Clercq



Übersicht über bisherige Ausstellungen »

16/04/2016 - 04/09/2016
9 €
7,50 € 55+, Gruppen ≥15 pp
1 € 13-26 Jahre alt
Gratis bis zu 12 Jahre